Research

Der Wandel von der Automatisierung hin zu Autonomous Things

Mit der SONAR Trend Plattformist Reply in der Lage, einen Überblick und eine Zuordnung der relevanten Trends rund um Autonomous Things – autonom agierende Dinge – zu erstellen, basierend auf ihrem Auftreten in Fachmedien, Massenmedien, Patenten und wissenschaftlichen Publikationen. 

#IoT
#Cloud Computing
#Automation

Wie autonom ist die Welt im Moment?

Der Fortschritt in der KI hat eine Reihe von Autonomen Dingen wie Drohnen, Roboter und Fahrzeuge für Aufgaben, die zuvor von Menschen ausgeführt wurden, vorangetrieben. Während autonome Haushaltsgeräte bereits weit verbreitet sind, sind autonome Autos oder Passagierdrohnen noch mindestens ein Jahrzehnt von einer großflächigen Einführung entfernt.

Einhergehend mit erheblichen Weiterentwicklungen bei den Basistechnologien wie KI, Lidar, Computer Vision und 5G wird erwartet, dass sich die autonome Technologie von Stand-alone-Lösungen zu einem komplexen Schwarm kollaborativer intelligenter Systeme entwickeln wird, die unstrukturierte Umgebungen beherrschen.

Von der Automatisierung zur Autonomie

Unterstützt durch Künstliche Intelligenz und Maschinelles Lernen ermöglichen es Autonome Technologien Dingen sich frei zu bewegen und zu interagieren, ohne aktive physische Kontrolle durch einen menschlichen Bediener. Diese Technologien befinden sich noch in der Entwicklung, aber rasante Fortschritte treiben einen wachsenden globalen Markt voran.

Dinge, die autonom sind oder werden

  1. AUTONOME ROBOTER & DROHNEN
    Der Fortschritt in den Bereichen KI und Navigationstechnologie führt dazu, dass eine neue Generation von autonomen Robotern und UAVs zunehmend in Innen- und Außenumgebungen und Anwendungsbereichen wie Einzelhandel, Sicherheit und Inspektion, Landwirtschaft, Transport und Lagerwirtschaft kommerzialisiert wird. Roboter verändern sich grundlegend: Sie werden intelligent, mobil und sind in der Lage, mit einem menschlichen Gegenüber zu interagieren und zusammenzuarbeiten. Besonders der Bereich der autonomen mobilen Roboter verzeichnet ein enormes Wachstum. Das ist vor allem auf den zunehmenden E-Commerce und die Notwendigkeit der Optimierung von Lagerkapazitäten und -effizienzen zurückzuführen.

  2. FAHRERLOSE TRANSPORTMITTEL
    Der Bereich der autonomen Mobilität nimmt mit einer neuen Art von Transport-as-a-Service-Angeboten in verschiedenen Testsegmenten Fahrt auf: kommerzielle Robo-Taxis, die ihren Betrieb aufnehmen, sowie Kurzstrecken-Lieferbots und autonome Lebensmittelieferdienste. Das Aufkommen dieser neuen Dienste – meist angetrieben von Big Playern aus den Bereichen High-Tech, Automobil, Schifffahrt oder Lebensmittelindustrie – führt bisweilen zu einer hohen Medienpräsenz, während langsam fahrende Shuttle-Dienste in streng geografisch geprägten Gebieten sich still und leise anfangen zu etablieren. Durch Investitionsgelder schafft es der Bereich des autonomen Truckings immer größer zu werden.

Technologie, die Dinge autonom macht

  1. LIDAR- UND RADARTECHNIK
    Trotz der bemerkenswerten Fortschritte der letzten Jahre gibt es einige technologische Hürden, die innerhalb der autonomen Kerntechnologien rund um das Erfassen, Mappen und Verarbeiten noch zu überwinden sind. Im Bereich der Hardware wird ein heftiger Kampf um Effizienzsteigerung und Kostensenkung bestritten: Solid-State-Lidar-Lösungen gewinnen an Bedeutung, da sie billiger sind (ein Preis von unter 250 US-Dollar pro Einheit wird bald erreicht sein), schneller und mit höherer Auflösung arbeiten. Jedoch stellen einige Ansätze die Notwendigkeit von Lidar generell in Frage. Im Bereich der Radartechnologie liegt der Schwerpunkt derzeit auf hochauflösenden 4D-Lösungen, die eine höhere Genauigkeit bei gleichzeitig niedrigeren Kosten versprechen. Neben der Netzwerkkapazität, die für die Bewältigung der massiven Datenmengen benötigt wird, sind Softwarelösungen für die steigenden Funktionsanforderungen gefragt. Allen voran steht jedoch die Herausforderung „Cybersicherheit“.

  2. DIE AUTONOMIE AUF DAS NÄCHSTE LEVEL HEBEN
    Neben dem regulatorischen Umfeld, den Technologiestandards und einer geeigneten intelligenten Infrastruktur sind Fortschritte in Kerntechnologien wie AI, ML, 5G, Blockchain, Cloud und Edge Computing eine Voraussetzung für eine autonome Zukunft. Auf dem Weg zur Vollautonomie stellen insbesondere kontextuelle KI- und maschinelle Lernfähigkeiten unverzichtbare Bausteine für Wahrnehmung, Vorhersage und autarke Entscheidungsfindung dar und ziehen derzeit die höchsten Fördervolumina im Bereich der autonomen Technologien an. Der Ausbau der 5G-Netze – mit konstanter und zuverlässiger Hochgeschwindigkeits-Datenübertragung – ist auf dem Vormarsch, erste kommerzielle Netze werden sowohl in den USA als auch in Südkorea live geschaltet.

Business Implications

Kostensenkung und Effizienzsteigerung

Autonome Dinge werden zunehmend repetitive, gefährliche und bis zu einem gewissen Grad intelligente Arbeit übernehmen, die zuvor von menschlichen Arbeitskräften geleistet wurde, um Kosten zu senken und gleichzeitig die Produktion zu steigern, z.B. durch 24/7-Betrieb, KI-basierte Echtzeit-Entscheidungsfindung und -Optimierung. Darüber hinaus werden die Arbeitnehmer zunehmend von autonomen Robotern unterstützt, die Hand in Hand mit ihnen arbeiten.

Zeitersparnis für Kunden und Mitarbeiter

Autonome Dinge werden für Menschen enorme Mengen an Zeit freisetzen – sowohl im privaten als auch im geschäftlichen Leben. Die freie Zeit kann anderweitig genutzt werden, was Geschäftsmöglichkeiten für neue Produkte und Dienstleistungen eröffnet, die ein verbessertes Kundenerlebnis bieten, z.B. auf Reisen, bei der Arbeit oder zu Hause, da zeitraubende Haushaltsarbeiten wegfallen.

Kompensation von Arbeitskräftemangel und neuem Qualifikationsbedarf

Immer anspruchsvollere autonome mobile Roboter, Drohnen und Fahrzeuge stellen eine Möglichkeit dar, Arbeitskräftemangel in bestimmten Geschäftsfeldern auszugleichen, werden aber auch Arbeitsplätze mit hohem Routinegrad (z.B. Be- und Entladen) ersetzen. Intelligentere Arbeitskräfte werden durch datengesteuerte und KI-Technologie folgen. Die Berufsbilder müssen sich in Richtung fortgeschrittener und sozialer Kompetenzen verändern.

Zunahme der Autonomie-as-a-Service Geschäftsmodelle

Companies with little experience in automation as well as limited resources for buying autonomous equipment will be able to take advantage of an increasing number of service providers offering fully automated and unmanned systems as a service, taking over the installation, management and maintenance of autonomous workforces.

Erfahren Sie mehr über SONAR

SONAR ist ein innovatives Data-as-a-Service Tool für quantifizierte Vorhersagen. Es erkennt, vergleicht und analysiert existierende Trends und identifiziert neue Entwicklungen in Echtzeit.

Picture