Hörmann Gruppe: 10 Tage Cloud Onboarding

Launch eines web-basierten Kollaborationstools

Cloud-Wissen ist in-house notwendig

Die digitale Transformation von Unternehmen ist oft eng mit Cloud-Projekten verbunden. Die Einführung neuer Anwendungen in der Cloud bedeutet jedoch nicht nur einen einmaligen Einsatz. Um die Systeme über einen längeren Zeitraum reibungslos betreuen zu können, ist grundlegendes internes Wissen über Cloud Computing sinnvoll.

Initialer Launch einer Anwendung

Hörmann Digital ist eine neu gegründete Firma mit dem Ziel die digitale Transformation innerhalb der gesamten Hörmann Gruppe zu treiben. Das findet zum Teil in verschiedenen Cloud-Projekten statt. Als Startpunkt wurde ein kleines, hochmotiviertes und recht unerfahrenes Team aufgebaut, um die erste Applikation zu entwickeln und zu launchen. Die Zielplattform war AWS, ein Account stand dem Team bereits zur Verfügung.

Eine enge Zusammenarbeit

Anstatt einfach nur eine geeignete Architektur aufzusetzen hat sich Comsysto Reply entschieden, eng mit dem Kundenteam zusammenzuarbeiten, um so das Hauptziel, die Kollegen für die Zukunft zu rüsten, zu erreichen. Über 2 Monate hinweg hat Comsysto Reply insgesamt 10 Tage damit verbracht, grundlegende Konzepte zu vermitteln, bei den größten Herausforderungen zu unterstützen, und gemeinsam den Live-Gang zu meistern. Das wurde auch durch den Einsatz von Pair und Mob Programming bei allen Aktivitäten erreicht. Denn es war wichtig sicherzustellen, dass das Team alle eingesetzten Tools und Praktiken einordnen kann.


„Durch das Besprechen von Beispielen und die Hilfestellung
in realen Situationen wurden die AWS-Konzepte leicht verständlich.“


Vladimir Markovski, Scrum Master Hörmann Digital


Die AWS-Lösung

Mangels tieferer Kenntnisse mit AWS lag die komplette Applikation inklusive Datenbank in einer Docker-Umgebung auf einer einzigen EC2-Instanz - letztendlich wurde die Cloud also wie ein einzelner On-Premises-Server genutzt.
Best Practices für Verschlüsselung oder Backups wurden bisher nicht berücksichtigt.

Verfeinern der Zielarchitektur

Nach der gemeinsamen Analyse des Status Quo arbeitete Comsysto Reply einen ersten Vorschlag für die Zielarchitektur aus. Zunächst hat Comsysto Reply diesen manuell mit einigen Abkürzungen umgesetzt, um die verschiedenen AWS Services und ihr Zusammenspiel zu demonstrieren. In dieser explorativen Phase konnte das Team bereits die ersten Hürden identifizieren. Beispielsweise war die Applikation noch nicht dazu geeignet, konsistent auf mehreren Instanzen parallel zu laufen. Anschließend hat Comsysto Reply mit CloudFormation die gesamte Infrastruktur reproduzierbar aufgebaut und dabei die gewünschte Architektur kontinuierlich verfeinert und dokumentiert.

Das Backend wurde so aufgesetzt, dass es in Docker Containern auf AWS Fargate läuft und REST-Endpunkte für das über S3 und CloudFront ausgelieferte Frontend bereitstellt. Für die Persistenz kommt eine Multi-AZ RDS Datenbank zum Einsatz. Die Applikation kann mit steigender Last automatisch skalieren und die gesamte Build- und Deploymentstrecke ist mithilfe von CodePipeline und dazu passenden AWS Services automatisiert.


Die Erfolge

Neben dem erfolgreichen Launch ist das wichtigste Ergebnis der Zusammenarbeit, dass innerhalb des Teams sehr schnell Wissen und Erfahrung aufgebaut wurde. Da die Unterstützung auf maximal 2 Tage pro Woche begrenzt war, war es wichtig für das Hörmann-Team, immer wieder alleine Probleme lösen und neues Wissen praktisch anwenden und vertiefen zu können. Zusätzlich hat sich Comsysto Reply darauf fokussiert, größere Fallstricke zu entfernen, um eine steile Lernkurve und hohe Motivation zu ermöglichen.
  • strip-0

    HÖRMANN

    Der Technologiespezialist HÖRMANN Industries ist mit vier Geschäftsbereichen (Automotive, Engineering, Services und Communication) und mehr als 27 Tochtergesellschaften breit aufgestellt. Im Geschäftsjahr 2018 erwirtschaftete HÖRMANN Industries mit rund 3.175 Mitarbeitern einen Konzernumsatz von rund 624 Mio. €. Das operative EBIT belief sich auf 30,5 Mio. €.

  • Comsysto Reply

    Comsysto Reply ist seit vielen Jahren auf die agile Entwicklung maßgeschneiderter Softwarelösungen spezialisiert und ermöglicht es Unternehmen, sich den Herausforderungen der digitalen Transformation zu stellen. Comsysto Reply arbeitet in funktionsübergreifenden Produktteams eng mit Kunden, Partnern und Schwesterunternehmen der Reply Gruppe zusammen und nimmt eine führende Rolle bei der Anwendung von Lean und Agile Methoden, Big Data, Cloud Services, User Experience Research, DevOps und Continuous Delivery ein.

    strip-1