HMI TREND RESEARCH

So kommen Menschen
den Maschinen näher

Zukunftskonzepte für Human Machine Interfaces

HMI Trend Report

CONTACT US

Bevor Sie das Anmeldeformular ausfüllen, lesen Sie bitte die Datenschutzerklärung gemäß Artikel 13 der EU-Verordnung 2016/679.

Eingabe ungültig
Eingabe ungültig
Eingabe ungültig
Eingabe ungültig
Eingabe ungültig
Eingabe ungültig
Eingabe ungültig

Privacy


Ich erkläre, dass ich die Datenschutzerklärung gelesen und verstanden habe und erkläre mich mit der Verarbeitung meiner persönlichen Daten durch Reply SpA für Marketingzwecke einverstanden, insbesondere für den Erhalt von Werbe- und kommerziellen Mitteilungen oder Informationen über Reply Veranstaltungen oder Webinare unter Verwendung automatisierter Kontaktmittel (z.B. SMS, MMS, Fax, E-Mail und Webanwendungen) oder herkömmlicher Methoden (z.B. Telefonanrufe und Briefe).

Was kommt als nächstes?

Mit der SONAR Trend Plattform ist Reply in der Lage, einen Überblick und eine Zuordnung relevanter Trends im Bereich Human Machine Interfaces zu erstellen, basierend auf ihrem Auftreten in Fachmedien, Massenmedien, Patenten und wissenschaftlichen Publikationen.
Entdecken Sie mehr zur Reply-Studie über die aktuellen Entwicklungen im Bereich Mensch-Maschine-Schnittstellen!

Die Entwicklung der HMIs

In der heutigen, schnelllebigen Welt suchen Menschen nach Produkten und Dienstleistungen, die reibungslos funktionieren, Zeit sparen und letztendlich den Komfort steigern und somit intuitivere und natürlichere Schnittstellen erfordern. Sie wollen sich nicht dadurch einschränken lassen, dass sie Bildschirme mit sich führen und diese mit den Händen bedienen müssen. Aber das ist nicht alles: Technologie wird zunehmend als Werkzeug für die Erweiterung oder gar Verbesserung der eigenen Fähigkeiten und Sinne nachgefragt. Diese beiden wachsenden Bedürfnisse erfordern neue intelligente und immersive Benutzerschnittstellen. Wir bewegen uns gerade vom Zeitalter des „Hands & Touch“, in dem wir Knöpfe mit unseren Händen bedient haben, in ein Zeitalter des „Mind & Body“, in dem wir unseren Körper als Benutzerschnittstelle einsetzen.

Mainstream-Technologien

1960

KEYBOARD & MOUSE

1980

DESKTOP COMPUTERS & GRAPHICAL UI

2014

MOBILE COMPUTING MULTITOUCH

2018

CONVERSATIONAL INTERFACE

2020

VIRTUAL & AUGMENTED REALITY

2030

BRAIN - COMPUTER INTERFACE

HANDS & TOUCH
VOICE
GESTURE
MIND & BODY

Was sind die Trends im Bereich Human Machine Interfaces?

Hier finden Sie einen Überblick und grafische Darstellung der relevanten Trends rund um das Thema Mensch-Maschine-Schnittstellen, basierend auf ihrem Auftreten in Fachmedien, Massenmedien, Patenten und wissenschaftlichen Publikationen.


Click on the legend labels to deselect/select.

ESTABLISHED
TRENDS

Established trends offer merely low business potentials for new players as the market is already saturated and consumer interest is steady or going down.

NICHE
TRENDS

Niche trends offer a great potential for differentiation and could only be on the verge to becoming an upcoming or booming trend.

BOOMING
TRENDS

Booming trend fields are exploited with opportunities for old and new players alike, serving the rising consumer interest.

UPCOMING
TRENDS

Capitalizing on an upcoming trend early allows companies to establish as a leader before others have the chance to.

Growth Volume

Timeframe: September 2016 - September 2018 For comprehensibility, values for volume and growth are standardized and normalized. (values from 0-100)

Der Pfeil in der obigen Abbildung zeigt eine typische Trendentwicklung und einen Lebenszyklus von einem kleinen und wachsenden Trend – der in relativ wenigen Fachartikeln und wissenschaftlichen Publikationen diskutiert wird – zu einem größeren, etablierten Trend mit stagnierendem Wachstum, der seit langem in verschiedenen Medien vertreten ist und sich von Nischenfachkreisen in den Mainstream verschoben hat.


Der Wandel hin zur Full Immersion

Human Machine Interfaces entwickeln sich zu Gateways für immer natürlichere Formen der Kommunikation zwischen Mensch und Maschine. So befinden wir uns auf einer Reise hin zu einer vollständigen Immersion, einer Welt, in der unsere Realität überlagert, vermischt und sogar um die digitale Sphäre erweitert wird. Für Unternehmen ist der Weg in eine solche Welt durch eine Vielzahl von Möglichkeiten gekennzeichnet. Darunter: intensivere, ansprechendere, personalisiertere und viel emotionalere Kundeninteraktionen sowie bessere Möglichkeiten zur Visualisierung und Analyse von Informationen.


Status Quo:
Voice Assistance

Status Quo: </br> Voice Assistance

VOICE ASSISTANCE

Sprachbasierte Technologien wecken Interesse und Investitionen, und ihre Auswirkungen auf Personen und Unternehmen werden immer bedeutender. Dies spiegelt sich auch in der zunehmenden Aufmerksamkeit der Medien für Sprachsteuerung und Smart Assistants wider. Beide Bereiche korrelieren stark und werden von den Big Playern angetrieben, die sich durch die Einführung ihrer intelligenten Lautsprecher einen heftigen Konkurrenzkampf geliefert haben. Zu den größten Akteuren, die von den üblichen Verdächtigen Google, Amazon und Microsoft angeführt werden, gehört auch der High-End-Lautsprecherhersteller Bose. Unternehmen mit den höchsten Wachstumsraten seit 2016 sind Facebook, das Facebook Portal auf den Markt gebracht hat, und Sonos mit Sonos One, einem intelligenten Lautsprecher für die Nutzung von Alexa und Google Assistant.


Voice Interfaces

ermöglichen es Menschen, Computer und andere Geräte über Sprache zu steuern.

Smart Assistants

sind Software-Agenten, die Aufgaben oder Dienstleistungen ausführen können.

Hearables

sind elektronische In-Ear-Geräte, die für verschiedene Zwecke entwickelt wurden, von der drahtlosen Übertragung bis hin zu Kommunikationszwecken.




SoundHound Inc. erhielt von einer Gruppe von Investoren, darunter Tencent, Daimler AG und Orange S.A 100 Millionen Dollar an Finanzmitteln. Das Ziel des Unternehmens ist es, Sprach- und Gesprächsinformationen über eine unabhängige Plattform in verschiedene Produkte aus den Bereichen Automotive, Unternehmensanwendungen und Dienstleistungen zu integrieren.

technologies

WIE KÖNNEN VOICE ASSISTANTS IHREM BUSINESS HELFEN?

Durch die Fortschritte im maschinellen Lernen sind Sprachassistenten in der Lage, immer mehr Aufgaben zu automatisieren: Das fängt dabei an, dass die Hände nicht mehr zur Eingabe benötigt werden, bis hin zur Möglichkeit, den Assistenten ganze Aufgaben erledigen zu lassen, wie etwa Protokollieren, E-Mailen oder sogar Telefonieren. Dies erhöht die Arbeitsproduktivität und lässt mehr Zeit für wertschöpfende Tätigkeiten.

UP AND COMING:
EXTENDED REALITY

UP AND COMING:</br> EXTENDED REALITY

EXTENDED REALITY

Extended Reality (XR) revolutioniert sowohl unsere Art zu konsumieren als auch die Art und Weise mit Menschen und unserer Umwelt zu interagieren. Die unter XR zusammengefassten Technologien ermöglichen eine vollkommen barrierefreie Kommunikation und eliminieren geographische Distanzen. Augmented, Virtual und Mixed Reality unterstützen durch starke, immersive Erfahrungen das Engagement und die Motivation von Verbrauchern, führen zu Kostensenkung und mehr Sicherheit durch virtuelle Repräsentation sowie mehr Effizienz und eine produktivere Umgebung.


Gestensteuerung

ist die Fähigkeit ein Computersystem ohne direkten Körperkontakt, rein durch Bewegungen zu steuern.

Virtual
Reality

ist eine künstliche, computergenerierte Simulation einer realen Umgebung.

Augmented Reality

überlagert die Realität mit computergenerierten Erweiterungen oder Verbesserungen.

3D-Displays & Hologramme

sind eine Gruppe von Technologien, die eine 3D-Visualisierung von Inhalten ohne den Einsatz von Wearables ermöglichen.

Smart Glasses

sind tragbare Computerbrillen, die Informationen neben oder zu dem einblenden, was der Träger sieht.




Magic Leap, ein amerikanisches Mixed-Reality-Startup, das es den Nutzern ermöglicht, mit digitalen Geräten auf eine völlig neue visuelle und kinoreife Weise zu interagieren, erhielt 461 Millionen Dollar vom Public Investment Fund des saudi-arabischen Staates. Das Unternehmen hat bereits im Oktober 2017 502 Millionen Dollar erhalten – eines der bemerkenswertesten Fundings im Bereich Mixed Reality in diesem Jahr.

technologies

technologies

87% der Führungskräfte sind bereits dabei, Mixed Reality zu erforschen, pilotieren oder einzusetzen.

- Microsoft & HBR Umfrage unter 394 Führungskräften, 2018.

WIE KANN EXTENDED REALITY IHREM BUSINESS HELFEN?

Das Aufkommen von Extended Reality bietet Unternehmen unzählige und beispiellose Möglichkeiten, das traditionelle Marketing durch bessere Storytelling-Möglichkeiten und immersive Erfahrungen neu zu erfinden und Immersive Marketing für sich einzusetzen. VR lässt Menschen in Marken- oder Produkt-Stories eintauchen, während AR das Einbinden einer zusätzlichen Informationsebene in die reale Welt bietet.

THE NEXT STEP:
FULL IMMERSION

THE NEXT STEP: <br> FULL IMMERSION

FULL IMMERSION

Die Fortschritte in immersiven Technologien und den Neurowissenschaften deuten zunehmend darauf hin, dass wir einer Welt, in der die Menschen vollständig mit Computern verbunden sind, immer näher kommen. Schon heute zeigen die neuesten Entwicklungen, insbesondere in Wissenschaft und Medizin, dass es möglich ist, das menschliche Gehirn mit Computern zu verbinden, um sie mit bloßen Gedanken zu steuern oder sogar einfache Gedanken zwischen Menschen auszutauschen – sei es über Headsets oder Hirnimplantate. Start-ups führen derzeit die Liste, der in diesem Bereich am häufigsten genannten Akteure in den Fachmedien an. Die Unternehmen mit den höchsten Wachstumsraten der letzten Jahre werden von Proteus und Microchips Biotech angeführt, die mit mikrochipbasierten Implantaten die Wirkstofffreisetzung im Körper revolutionieren wollen. Abbott nimmt durch die Markteinführung von Confirm Rx, einem einsetzbaren Herzmonitor, den dritten Platz ein. Die wichtigsten Patentanmeldungen wurden von Oculus, Lenovo und Bae Systems eingereicht.


Neuronal gesteuerte Interfaces

sind direkte Kommunikationswege zwischen einem optimierten oder vernetzten Gehirn und externen Geräten.

Augmented Body

zielt darauf ab, den menschlichen Körper und seine Leistung durch Hilfsmittel wie Implantate oder elektronische Tattoos zu "verbessern".




August 2017: Das Start-up Neurable stellt das weltweit erste hirngesteuerte VR-Spiel vor.

technologies

technologies

RL Labs erhält 28 Millionen Dollar von Google Ventures und Lux Capital für sein Brain-Machine-Interface.

MindMaze, ein Startup, das Neurowissenschaften und VR zu Human Machine Interfaces verschmilzt, hat 2016 von der Hinduja Group eine Finanzierung von 100 Millionen Dollar erhalten, gefolgt von einer nicht näher bezifferten Investition durch Leonardo DiCaprio.

technologies

WIE KANN FULL IMMERSION IHREM BUSINESS HELFEN?

Es kommt einem leicht der Gedanke, "das gibt es doch noch gar nicht", wenn über Full-Immersion-Technologien gesprochen wird. Das Gegenteil ist der Fall. Viele Unternehmen arbeiten bereits an gedankengesteuerten Headsets, der Kommunikation via Gedankenübertragung oder Computerchips für das Gehirn. Ein Beispiel dafür ist das Headset "Insights" von Emotiv. Benutzer können elektronische Geräte wie Fernseher und Drohnen steuern. Sie können auch ihre neuronalen Prozesse überwachen, um ihren Geist zu monitoren und zu optimieren, und so beispielsweise die Konzentration zu verbessern und Stress abzubauen.

Die Wegbereiter zukünftiger HMIs

Seit 2016 ist der KI-Trend durch ein stetiges, hohes Wachstum gekennzeichnet, das vor allem von Google DeepMind, Nvidia und IBM angetrieben wird, aber auch von Start-ups wie Bonsai und Mindmeld, die beide kürzlich von Technologie-Giganten gekauft worden sind. Darüber hinaus treiben Computer Vision, Biometrie und Natural Language Processing die Entwicklung von HMIs voran, jedoch war ihr Wachstum im gleichen Zeitraum langsamer. Betrachtet man die letzten 12 Monate der SONAR-Daten, so ist das Start-up Cognitive Scale, ein Entwickler von Augmented Intelligence Systemen, der am häufigsten genannte Player, gefolgt von Tech-Mogulen wie Nvidia, Google oder Intels Mobileye.

Es wird sich noch einiges tun

SONAR hat einige der futuristischen Ideen, an denen Unternehmen arbeiten, und Visionen, die erst in einigen Jahren Realität werden, zusammengestellt. Hier ist der Ausblick auf die Top Vier:
  • strip-0

    GEDANKENÜBERTRAGUNG

    Full-Immersion-Technologien führen zu einer Welt, in der der Informationsaustausch mit Maschinen und anderen Menschen unmittelbarer stattfindet. Wir werden in der Lage sein, Ideen, Gefühle und Erinnerungen mit Freunden durch Gedankenkontrolle zu teilen und eine unvorstellbare Welt der reibungslosen, intimen Kommunikation und Vernetzung zu eröffnen.

  • HUMAN ENHANCEMENT

    Die Schnittstellen zwischen Gehirn und Maschine könnten genutzt werden, um die menschliche Wahrnehmung zu verbessern. Durch die Kopplung unseres Gehirns mit Computern, KI-gesteuerten Assistenten und dem Internet könnten wir eines Tages nicht nur sofortigen Zugang zu den Informationen der Welt haben, sondern auch Know-how in unser Gehirn herunterladen oder sogar mit superintelligenten KI-Systemen verschmelzen.

    strip-1
  • strip-2

    NEURAL HEALTHCARE

    Immersive Technologien werden in vielerlei Hinsicht zu Turbulenzen in der Gesundheitsindustrie führen, da sie die Genesung von derzeit oft unheilbaren Krankheiten ermöglichen: von der Behandlung schwerer Depressionen oder PTBS und anderer psychischer Erkrankungen über die Heilung von Parkinson bis hin zur Unterstützung gelähmter Patienten beim Gehen. Darüber hinaus könnte sich die Wirkstofffreisetzung völlig verändern und Neurologie- und datengetriebener werden, sobald geeignete Gehirn-Maschine-Schnittstellen auf dem Markt sind.

  • VIRTUELLE KOPIEN

    Indem wir unseren Verstand mit Computern verbinden, können diese jegliche Formen von Daten speichern, die von unseren Neuronen übertragen werden, sprich Gedanken, Erinnerungen oder Gefühle. In der Zukunft könnten damit virtuelle Kopien von uns selbst erstellt werden, die gespeichert werden können, um eines Tages unser unsterbliches digitales Selbst zu kreieren. Das ist zumindest die Vision, die der amerikanische Erfinder, Futurist und Google Director of Engineering, Ray Kurzweil, voraussagt.

    strip-3

SONAR

SONAR ist ein innovatives, Data-as-a-Service-Tool für quantifizierte Vorhersagen. Es erkennt, vergleicht und analysiert existierende Trends und identifiziert neue Entwicklungen in Echtzeit.

ERFAHREN SIE MEHR ÜBER SONAR