Innovationen
in der Wertschöpfung

Die digitale Transformation zeigt Auswirkungen auf die gesamte Wertschöpfungskette des Handels: von den Touchpoints im physischen Geschäft bis hin zur technischen Ausstattung der Angestellten.

Customer Centricity: eine gewinnbringende Strategie

Im Zuge digitaler Innovationen fordern Verbraucher von physischen Ladengeschäften eine neue Rolle ein, die zu einer tiefgreifenden Umstrukturierung des Einzelhandels führt. Endkunden wünschen sich nicht mehr nur einfach und On-Demand an Produkte zu kommen, sobald sie benötigt werden: Darüber hinaus sind sie es mittlerweile gewohnt, dass dies über eine stark individualisierte Beziehung erfolgt, in der Einzelhändler mit Kunden Werte austauschen. Firmen und Marken müssen sich also kundenorientiert organisieren, indem sie Unternehmensprozesse so optimieren, dass sie den neuen Standards gerecht werden.

Legami, ein italienisches Unternehmen, das in den Bereichen Schreibwaren, Terminplaner und Kalender, Lifestyle, Beauty, Tech und Accessoires tätig ist, hat diesen Trend erkannt und Dynamik, Kreativität und Innovationen in ein Erfolgsrezept verwandelt: Für Legami muss die digitale Transformation im physischen Ladengeschäft beginnen, um sich dann auf das gesamte Unternehmen auszuweiten.

ORACLE RETAIL XSTORE POINT OF SALE

2018 hat Legami eine Zusammenarbeit mit Retail Reply begonnen, mit dem Ziel, das Ladengeschäft sowie dessen Schlüsselbereiche zu modernisieren: Beim Point of Sale (PoS) geht es nun nicht mehr nur um die Abwicklung der Verkaufstransaktion, sondern um eine weiterreichende Funktion, die neben der Abwicklung operativer Prozesse auch die Beziehung zum Kunden umfasst.

Legamis Ziel war es, eine Omnichannel-Konfiguration zu erreichen, die zwei Anforderungen erfüllt: Auf der einen Seite den Endkunden die bestmögliche Erfahrung zu bieten, auf der anderen Seite den Angestellten Anwendungen zur Verfügung zu stellen, die die Beziehung zum Verbraucher fördert und die Effizienz der alltäglichen Arbeit verbessert. Retail Reply hat Legami die beste Lösung für diese Anforderungen in der Oracle Retail Xstore Point Of Sale Suite angeboten.

Eine erfolgreiche Zusammenarbeit

Retail Reply hat, mithilfe der eigenen Erfahrung in der Branche sowie dank des nachgewiesenen Erfolgs der Oracle Technologie im Bereich der Optimierung, die Lösung Oracle Retail Xstore Point of Sales federführend implementiert. Die erste Projektphase konzentrierte sich darauf, die Front-End-Ladenprozesse und die Materialflüsse zwischen den Ladengeschäften und dem Zentrallager zu analysieren. Diese Phase wurde von einem breit gefächerten und erfahrenen Team unterstützt, und zwar sowohl bei der Analyse der logistischen Prozesse aus und in physische Läden, als auch bei der Implementierung von Loyalty- und Gift-Card-Systemen sowie auch ergänzender E-Commerce-Systeme. Die Herausforderung bestand darin, alle von Legami verwendeten Prozesse innerhalb der Xstore Anwendung abzubilden und zu optimieren.
Dank der dreimonatigen Vorbereitungsphase für die Analyse von Prozessen und Warenflüssen zwischen den diversen Läden und dem Zentrallager waren Legami und Retail Reply in der Lage, das gesamte Potenzial der Xstore Suite auszuschöpfen. So konnten sie die Ladenprozesse vereinfachen sowie Raum für neue Prozesse wie beispielsweise das Handling von Kundenkarten und Geschenkgutscheinen sowie die Integration des E-Commerce-Kanals schaffen. Die Implementierungsphase dauerte insgesamt nur 6 Monate. Das Technikteam von Retail Reply entwarf und entwickelte die Architekturen und gestaltete die Prozesse neu, die für die Optimierung der Ladenoperationen notwendig waren. Hierbei legten sie einen zentralen Fokus auf die Datenverarbeitung. Die Kohärenz der End-to-End-Daten gewährleistet nun, dass alle Informationen über Transaktionen und den Lagerstatus für jeden Verkaufspunkt sowie im gesamten Vertriebsnetz von Legami nahezu in Echtzeit zur Verfügung stehen.

Die wichtigsten Vorteile

  • MEHR TRANSPARENZ FÜR INVENTAR UND LOGISTIK

    Dank der Lösung von Retail Reply arbeitet Legami nun nicht nur mit optimierten Unternehmensprozessen, sondern hat auch einen vollständigen Blick auf das Inventar in den Läden und Vertriebscentern, auf tägliche Lieferungen sowie über Frachten und Logistik.

  • VERBESSERTE NUTZBARKEIT DER KASSENANWENDUNG


    Durch das Projekt konnte ferner eine verbesserte Nutzbarkeit der Kassenanwendung, Xstore Point Of Sale, erzielt werden. Nun profitieren die Mitarbeiter vor Ort von einer benutzerfreundlichen Lösung, die sie durch den Verkaufsprozess führt.

  • EINE OMNICHANNEL CUSTOMER EXPERIENCE


    Legami ist jetzt in der Lage, den Kunden eine bessere Customer Experience zu bieten: Der Kunde kann die Einkaufserfahrung im Ladengeschäft sowie auch online in einem nahtlosen Übergang erleben. Das eralubt es auch, Synergien zu nutzen, die sich in der Kundenbindung und der Einkaufsfrequenz ergeben.

  • VEREINFACHTE ZENTRALE PROZESSE


    Zentrale Prozesse wie Verkaufs- oder Marketinganalysen, um individuelle Werbekampagnen oder Reports über die Performance von Läden oder Mitarbeitern abzurufen, sind durch die umfassende Verfügbarkeit von Daten in Echtzeit nun einfacher.

  • strip-0

    Legami ist eine Kreativwerkstatt mit einem sorgfältigen Auge für Innovation, Ästhetik, Materialien und Produktionsprozesse. Sie erkundet aktiv die Welten von Schreibwaren, Tagebüchern und Kalendern, Lifestyle, Beauty, Technik und Accessoires und sorgt dafür, dass jedes Produkt zu einem einzigartigen Erlebnis wird. Das Unternehmen ist immer auf der Suche nach neuen Trends, um die Kunden mit originellen und exklusiven Angeboten zu beeindrucken: Das Legami-Universum besteht aus unendlichen Welten, die es dank Hunderter von Qualitätsprodukten zu entdecken gilt, die immer anders, farbenfroh, positiv und unterhaltsam sind, perfekt für jeden und für jede Stimmung. Legami betreibt 23 Boutiquen in Italien. Der eCommerce-Kanal des Unternehmens, www.legami.com, ist in Italien und international verfügbar, während die Produkte in einigen der renommiertesten Buchhandlungen und Einkaufszentren der Welt verkauft werden: Feltrinelli, Mondadori, La Rinascente, Coin, Galeries Lafayette, El Corte Inglés, Waterstone, Thalia, Cultura, Tate Modern Shop, Boutique Centre Pompidou und viele andere. Leidenschaft, Ethik, Integrität und Respekt sind die Grundprinzipien der Unternehmensphilosophie.

  • Retail Reply unterstützt Unternehmen im Einzelhandel, in der Modebranche und im Konsumgütersektor dabei, die Chancen der digitalen Transformation und des Kundenerlebnisses im physischen Geschäft und online zu nutzen. Mit einem spezifischen Kompetenzspektrum, das sich auf den Entwurf von IT-Architekturen, die Shop-Implementierung, Lösungen für das Management von Kundenbindungsprogrammen, die Schaffung von Online- und mobilen Kundenerlebnissen, die Omnichannel-Implementierung durch Mikroservice-Architektur und kapazitätsbasierte Planung konzentriert, begleitet Retail Reply seine Kunden während des gesamten Transformationsprozesses, von der Definition der digitalen Strategie über deren Planung bis hin zur Umsetzung der Lösung.

    strip-1