Case Study

Ein einfach zu verwendendes Design Language System

Wir unterstützten ein im Hospitality-Bereich tätiges Unternehmen bei der Erstellung eines Ad-hoc-Design-Language-Systems, um die Einheitlichkeit des Designs und der Interaktion zwischen verschiedenen digitalen Instrumenten für Restaurantbesitzer zu gewährleisten.
Dank der neuen Sprache war das Unternehmen in der Lage, eindeutige und gemeinsame Richtlinien auf Unternehmensebene zu entwickeln und einzusetzen, die ein komplettes Paket von Standards und Instrumenten für ein skalierbares Design Management mit wiederverwendbaren Komponenten und Mustern enthalten.

#Analysis and Assessment
#Design Language System
#Interaction Design
#Visual Design

Unser Ziel

Entwurf eines Design Language Systems als Instrument zur Verwaltung skalierbarer Designs

Picture

Unsere Methode

Festlegung von Grundsätzen

Zunächst bewerteten wir die Produkte unseres Kunden nach dem neuesten Stand der Technik und untersuchten das Kundenverhalten und die Customer Experience. Auf der Grundlage dieser Informationen sowie theoretischer und praktischer Untersuchungen definierten wir die Anforderungen an das Design des Language Systems:

  • Kontextabhängig, unter Berücksichtigung der verschiedenen Nutzungsarten und Bereitstellung der dafür geeigneten Komponenten,

  • Intuitiv, sodass das Erlebnis unmittelbar und leicht zu verstehen ist,

  • Umfassend, unterstützt seine Nutzer bei ihren täglichen Aufgaben und vermeidet Fehler.

Picture
Picture
Picture

Die wichtigsten Vorteile eines Design Language Systems

Dank unserer Vorgehensweise konnten wir die wichtigsten Vorteile eines Design Language Systems erzielen:

  • UX/UI-Konsistenz zwischen Produkten, was Kunden, Nutzern und Administratorenteams zugute kommt;

  • Schnelles und skalierbares Design und Entwicklung dank der Verwendung von vorgefertigten Templates;

  • Ein vereinfachtes Onboarding-Verfahren durch Verwendung gemeinsamer Standards;

  • Die Fähigkeit, sich auf größere und komplexere Herausforderungen zu konzentrieren.

Nutzungskontext

Restaurantbesitzer und -Mitarbeiter müssen mit Hilfe zahlreicher analoger und digitaler Hilfsmittel an verschiedenen Orten verschiedene Aufgaben erfüllen. Das Design Language System bietet Variationen von Schlüsselkomponenten auf der Grundlage von drei Hauptnutzungskontexten:

  • Onboarding und Set-up, bei denen die Nutzer schnell und präzise handeln müssen und die Möglichkeit haben, wichtige Einstellungen einfach zu ändern;

  • Arbeiten, bei denen die Nutzer Benachrichtigungen in Echtzeit erhalten, Aufgaben so schnell wie möglich zu erledigen und Fehler vermeiden oder korrigieren möchten.

  • Überwachung und Analyse, um einen vollständigen Überblick über die Geschäftsleistung zu erhalten, mit der Möglichkeit, spezifische KPIs zu vertiefen.

Picture

Spark Reply wurde mit dem Ziel gegründet, innovative Ideen und eine einzigartige Customer Experience durch den Einsatz bahnbrechender Technologien zu schaffen. Spark Reply ist der Partner für die Transformation bestehender Geschäftsideen und die Gründung neuer Unternehmen, wobei der Mensch im Mittelpunkt eines jeden Projekts steht.

Entdecken Sie mehr