B2C Commerce mit SAP Upscale Commerce

B2C Commerce in zwei Monaten

Der jährliche Umsatz durch E-Commerce im B2C-Bereich ist in Deutschland in den letzten Jahren um ungefähr 10 Prozent auf mittlerweile über 59 Mrd. Euro gewachsen. Parallel wächst die Grunderwartungshaltung an die Customer Experience (CX). Ein einfaches Shop-Setup reicht für die Kundenakzeptanz nicht mehr aus.

Daraus entsteht bei Online-Händlern ein Spannungsverhältnis: Auf der einen Seite gibt es den Bedarf an perfekt entwickelten und einwandfrei funktionierenden Systemen, die dem Kunden zu jeder Zeit von jedem seiner Geräte aus ein perfektes Nutzererlebnis anbieten. Auf der anderen Seite müssen Unternehmen schnell auf neue Trends am Markt reagieren und neue Funktionen für das Customer Engagement und die Art der Produktdarstellung anpassen. Diese neuen Anforderungen an eine Online-Vertriebsplattform lassen sich in vier Hauptkernaspekten benennen:
  • Flexible und einfache Entwicklung in kürzester Zeit, basierend auf neusten Architekturen
  • Kundenorientierte Angebote und Services, unterstützt von modernen KI-Algorithmen zur Personalisierung
  • Flexible User-Experience, basierend auf einem Mobile-First-Ansatz zur geräteunabhängigen Nutzung
  • Effiziente und einfache Integration und Anbindung an bestehende Systeme, basierend auf „API First“

Den Spagat zwischen schnell und komplex meistern

Es kommen neue Anforderungen an eine Online-Vertriebsplattform auf.
Es gilt, flexible und einfache Entwicklung in kürzester Zeit, basierend auf neuesten Architekturen, umzusetzen, die Personalisierung von kundenorientierten Angeboten und Services, unterstützt von modernen KI-Algorithmen, sowie eine flexible User-Experience, basierend auf einem Mobile-First-Ansatz zur geräteunabhängigen Nutzung zu bieten.
Viele Unternehmen müssen schnell ein neues Commerce-System implementieren, das gleichzeitig komplexen Kundenanforderungen entspricht, also mit Cloud-Anbindung und KI operiert. Nun hat SAP mit Upscale Commerce eine SaaS-Lösung für den Handel bereit gestellt, die es erlaubt, schnell eine intelligente Store-Front einzuführen, welche folgende drei wesentliche Markttreiber bedient:
  • Direct-to-Consumer Commerce und stationäres Geschäft
  • Commerce-gestützte Markenkommunikation über den Online Shop
  • Zügige Time-To-Market-Implementierungen

SAP Upscale Commerce

SAP Upscale Commerce wurde primär für den mobilen Gebrauch entwickelt, ist aber auch auf klassische Desktop-Experience angepasst. Kunden können dabei von drei wesentlichen Vorteilen der neuen Lösung profitieren:
  • Omni-Channel-Experience: Das (Kauf-)Verhalten des Kunden kann kanalübergreifend analysiert und genutzt werden, um ein individuelles Shopping-Erlebnis zu schaffen. So bietet Upscale Commerce Distributed Order Management an, um Funktionen wie beispielsweise den Online-Kauf mit anschließender Abholung vor Ort im Handel für den Kunden nutzbar zu machen. Auch Verfügbarkeiten und Lagerplätze im Shop können bereitgestellt werden.
  • Kundenspezifizierung mit AI:Eine KI ermöglicht kundenspezifische Werbung sowie das Anpassen der Oberflächen an die Präferenzen des jeweiligen Kunden. Eine Studie von Mindtree hat ergeben, dass sich 74% der Verbraucher durch personalisierte Werbung dazu animieren lassen, Produkte oder Dienstleistungen zu kaufen, die sie noch nie zuvor gekauft haben.
  • API mit Micro Services: Das System beinhaltet eine out-of-the-Box gelieferte B2C Progressive Web-APP und wird von Syskoplan Reply an bestehende Backendsysteme mittels Schnittstellen und einer erweiterbaren Micro-Service-Architektur angebunden.

Agile Methoden

Die Software-as-a-Service-(SaaS-)Lösung Upscale Commerce ist die Antwort von SAP auf die neuen Trends. Diese Plattform ist angetreten, um den Spagat zwischen weitreichenden technischen Spezifikationen und dem Bedarf einer schnellen Implementierung abbilden zu können.

Syskoplan Reply unterstützt auf Basis von 15 Jahren Erfahrung in Commerce und Digital Business Unternehmen dabei, Upscale Commerce mit den bestehenden Lösungen, vor allem der SAP Commerce Cloud, zu vereinen. Damit können in kurzer Zeit alle Vorteile der Erweiterung genutzt werden. Syskoplan Reply kann mit agilen Methoden frühe Erfolge und kurze Implementierungsphasen realisieren. Das Team nutzt den Ansatz des Minimal Viable Products (MVP), um Spezifikationen und Anforderungen umzusetzen, die es für einen erfolgreichen und vor allem schnellen Marktstart benötigt.

Das Ergebnis

Sykoplan Reply implementiert Upscale Commerce schnell und effizient, sodass schon früh erste Erfolge wie eine höhere Konversionsrate sichtbar werden. Geringe Total Costs of Ownership (TCO) runden diesen Vorteil ab. Mit SAP Upscale Commerce hat die SAP eine Lösung geschaffen, mit der Syskoplan Reply bei Kunden schnell und kostengünstig einen direkten B2C-Channel implementieren kann. Was die Lösung von Mitberwerbern unterscheidet ist die vollständig ins System integrierte KI, mit der die Bedürfnisse und Vorlieben der Konsumenten unmittelbar adressiert werden können. Die Bedeutung von agilen Commerce-Lösungen zeigt eine Studie von Gartner, der zu Folge Organisationen, die mehrere Go-to-Market-Ansätze für den digitalen Handel verwenden, die Nicht-Commerce-Organisationen beim Umsatzwachstum bis 2022 um 30 Prozentpunkte übertreffen werden. Dabei sind die Produkte von SAP von zentraler Bedeutung.
  • strip-0

    Syskoplan Reply

    Syskoplan Reply ist der Experte für SAP Customer Experience im Reply-Netzwerk. Als Spezialist für kundenzentrische Prozesse in den Sektoren Automotive, Fertigung, Handel, Konsumgüter und Finanzdienstleistungen ist Syskoplan Reply der ideale Partner für eine erfolgreiche Umsetzung von Digitalisierungsinitiativen mit SAP Customer Experience Lösungen, SAP S/4Hana (Customer Management) und SAP Analytik für Großunternehmen und Unternehmen im Mittelstand. In Zusammenarbeit mit anderen Spezialisten des Reply Netzwerkes liefert Syskoplan Reply den oft entscheidenden Mehrwert für eine optimale Lösung, die den Kunden-Nutzen in den Mittelpunkt stellt.