Gaming mit 5G heißt, an die Zukunft zu denken

Die zunehmende Verbreitung des 5G-Netzes ermöglicht nicht nur neue Geschäftsmodelle, sondern auch neue Anwendungsmöglichkeiten. Reply hat das Potenzial des Cloud Gamings getestet, um zu überprüfen, ob der neue Netzwerkstandard hält, was er verspricht: Unser Spieleerlebnis, und darüber hinaus unsere Lebensweise, für immer zu revolutionieren.

Die Cloud-Gaming-Sessions von Reply im 5G-Netz ermöglichen es, die Netzleistung der neuen Generation in der Praxis zu testen – und das an einem der in der Fachliteratur am meisten diskutierten Use Cases: Videogames on Demand. Insbesondere gelang es aufzuzeigen, warum Gaming in einem 5G-Netz bedeutet, an die Zukunft zu denken. Experiment gelungen!

5G ist ein Game-changer im Cloud Gaming

Videospiele fordern von lokalen Endgeräten eine besondere Rechenleistung, sowohl von Computern als auch von Spielekonsolen – für die Wiedergabequalität und die Funktionalität. Wenn man einen großen Teil dieser Rechenleistung auf Edge-Geräte oder in die Cloud auslagert, kann die Spiele-Hardware viel kleiner und leichter werden. Gleichzeitig erfordert das leistungsstarke Datenverbindungen.

Der von Google ins Leben gerufene Service Stadia ist ein klares Beispiel dafür, wie sich die Streaming-Logik auf Videospiele und virtuelle Konsolen übertragen lässt. Google Stadia ermöglicht es Nutzern, über Cloud-Plattformen via Chrome zu spielen, indem die gesamte Rechenleistung in Datacenter ausgelagert wird. Das Ziel hierbei ist, nicht nur eine 4K-Performance zu garantieren, sondern die Leistung von 60 auf 120 Frames pro Sekunde sogar noch zu verdoppeln – hin zur 8K-Auflösung.

„Das Cloud Gaming gehört zu den Use Cases, über die seit der Einführung von 5G am meisten gesprochen wird. Wir haben die Technologie mit Multiplayer-Spielen getestet, und es war sehr interessant festzustellen, dass die Verbindungqualität und -zuverlässigkeit ein derart hohes Level erreichen können“.

Paolo Capitelli, Communities of Practice Director von Reply

5G wird in jedem Fall mindestens 100-mal schneller sein als 4G, und es wird mit bis zu 10-mal niedrigeren Latenzzeiten aufwarten, wodurch sich Daten mit einer Rekord-Geschwindigkeit von über 20 GB pro Sekunde herunterladen lassen.

Next-Frontier der 5G-Einsätze

Das Game-Streaming ist der perfekte Prüfstand für 5G, denn es fordert die ausschlaggebenden Eigenschaften der ultraschnellen Konnektivität: Niedrige Latenz und hohe Bandbreite sind die beiden kritischen technischen Anforderungen, um auch auf dem Smartphone eine noch immersivere und realistischere Spielerfahrung als bisher bieten zu können.

Eine der revolutionärsten Besonderheiten von 5G besteht im Network Slicing. Das bezeichnet die Möglichkeit, das Netzwerk auf der Grundlage bestimmter Voraussetzungen, Prioritäten und eventueller Dringlichkeiten dynamisch zu konfigurieren. Dies bewirkt eine besonders hohe Effizienz, die Optimierung von zeitlichen Ressourcen und Kosten sowie größere Flexibilität.

Network Slicing garantiert auch ein völlig neues Sicherheitsniveau, das Szenarien eröffnet, die bisher unvorstellbar waren: von der Etablierung automatisierter Fahrsysteme bis hin zur Möglichkeit, einen chirurgischen Eingriff aus der Ferne durchzuführen. Bis Ende 2020 werden geschätzte 50 Milliarden intelligenter Geräte an das 5G-Netz angeschlossen sein.