Sparda-Bank:
Transformation mit RPA

Leadvise Reply und die Sparda-Bank München eG etablieren unternehmensweite Automatisierungs-Lösungen mit Robotic Process Automation (RPA).

Kontakt aufnehmen

KONTAKTIEREN SIE UNS

Bevor Sie das Anmeldeformular ausfüllen, lesen Sie bitte die Datenschutzerklärung gemäß Artikel 13 der EU-Verordnung 2016/679.

Eingabe ungültig
Eingabe ungültig
Eingabe ungültig
Eingabe ungültig
Eingabe ungültig
Eingabe ungültig
Eingabe ungültig

Privacy


Ich erkläre, dass ich die Datenschutzerklärung gelesen und verstanden habe und erkläre mich mit der Verarbeitung meiner persönlichen Daten durch Reply SpA für Marketingzwecke einverstanden, insbesondere für den Erhalt von Werbe- und kommerziellen Mitteilungen oder Informationen über Reply Veranstaltungen oder Webinare unter Verwendung automatisierter Kontaktmittel (z.B. SMS, MMS, Fax, E-Mail und Webanwendungen) oder herkömmlicher Methoden (z.B. Telefonanrufe und Briefe).

Entlastung von Routinetätigkeiten

In vielen Banken bestimmen repetitive Prozesse den Arbeitsalltag. Dabei lassen sich viele dieser Vorgänge mit Robotic Process Automation (RPA) automatisieren. Dadurch werden Ressourcen freigesetzt, die dann an anderer Stelle zur Verfügung stehen. Neben der Entlastung der eigenen Mitarbeiter von Routineaufgaben lässt sich an externe Dienstleister ausgelagertes Prozess-Know-how wieder internalisieren. Die Software-Roboter erledigen die Tätigkeiten nicht nur fehlerfrei, sondern erhöhen die Geschwindigkeit um bis zu 80 Prozent, rund um die Uhr.


Das Pilotprojekt

Die Sparda-Bank München wählte zur Automatisierung verschiedener Prozesse die RPA-Plattform Blue Prism.

Leadvise Reply unterstützte erfolgreich bei der Einführung. Als Pilotprozess wurde die tägliche Adressänderung der Kunden identifiziert, welche ein Volumen von knapp 11.000 Datensätzen pro Jahr bildet. In der Pilotphase war es wichtig, dass alle Mitarbeiter die Abläufe durchgehend verstanden und erlernt hatten und diese selbst ausführen konnten: Dies ist in der Zusammenarbeit mit Software-Robotern – kurz Bots – essenziell, damit schnell auf Probleme oder Störungen im Betriebsablauf reagiert werden kann.

Expertise zu Blue Prism in Kooperation mit strategischer Bedarfsanalyse

Die Basis einer erfolgreichen RPA-Implementierung sind klar strukturierte und gut dokumentierte Prozesse. Das Sparda-Bank-Team aus dem Bereich Strategie und Entwicklung fungierte deshalb während des gesamten Projekts als entscheidende Schnittstelle zwischen den Fachbereichen und der IT-Abteilung. Hier lief die Bedarfsanalyse und das Anforderungsmanagement zusammen.

Die fachliche Expertise in Bezug auf Blue Prism bei der initialen Implementierung der Prozesse sowie dem erforderlichen technischen Setup, das tiefe Verständnis für das Change Management von Organisationsstrukturen und Prozessen auf Seiten von Leadvise Reply leisteten einen entscheidenden Beitrag zur reibungslosen Integration von Bots in die bestehenden Prozesse und IT-Strukturen. Somit konnte die Akzeptanz der Mitarbeiter, deren Hauptlast nun vom Bot übernommen wurde, signifikant erhöht werden.

Über Quick-Wins zum unternehmensweiten Rollout

Aufbauend auf dem bereits vorhandenen zentralen Prozessmanagementsystem der Sparda-Bank München eG konnten neben dem Adressänderungs-Prozess auch weitere Prozesse im Bereich Online-Limitänderung und Baufinanzierung schnell angepasst und für die RPA-Implementierung optimiert werden.


10
Tage

Implementierungszeit
für das Piloteprojekt

16.000
Euro

jährlich als direktes Ersparnis
durch das Pilotprojekt

+ 2
Prozesse

in 20 Tagen umgesetzt

> 30.000
Euro

pro Jahr durch die weiteren
Prozesse eingespart

Folgeprojekte bis zum Center of Excellence

Für weitere Automatisierungen wurden bereits 15 Prozesse identifiziert, die bei Mitarbeitern bisher jährlich eine Vielzahl an Stunden in Anspruch nehmen. Aufbauend auf den ersten schnellen Erfolgen schlossen sich unternehmensweite RPA-Folgeprojekte an, an denen Leadvise Reply maßgeblich beteiligt war: Angefangen bei der Implementierung der finalen Blue Prism-Infrastruktur über den Aufbau eines internen RPA-Centers of Excellence (CoE), das als eine Gruppe von Experten Aufgaben von der reinen RPA-Implementierung bis hin zur Schaffung von Transparenz der Vorteile von RPA-Implementierung übernimmt. Das CoE unterstützt dabei, auch Geschäftsbereiche für RPA zu erschließen, die sich andernfalls gegen diese Änderung stellen würden. Außerdem wurde im Unternehmen das sogenannte Pair-Programming als „Hands-on“-Training zur fundierten Erweiterung der RPA-Entwickler-Fähigkeiten der CoE-Mitglieder genutzt. Das CoE kann als eine Gruppe von Experten verstanden werden, deren Aufgaben von der reinen RPA-Implementierung bis hin zur Schaffung von Transparenz über die Vorteile von RPA-Implementierung reichen.


Sparda-Bank München eG

Die Sparda-Bank München eG ist Deutschlands erste Gemeinwohl-Bank und vereint damit Ökonomie, Ökologie und soziale Verantwortung. Sie belegt ihr Handeln zum Wohl der Gesellschaft in der Gemeinwohl-Bilanz. In ihrem Geschäftsgebiet Oberbayern betreut die Sparda-Bank München rund 300.000 Mitglieder.


  • strip-0

    Leadvise Reply

    Leadvise Reply ist spezialisiert auf Managementberatung für die Herausforderungen der Digitalisierung mit einem Schwerpunkt auf Branchen wie Telekommunikation, Chemie, Pharma oder das Banken- und Börsenumfeld. Leadvise Reply unterstützt Unternehmen in Digitalisierungs-, Organisations- und Umsetzungsprojekten unter Einsatz fortschrittlicher Technologien wie Robotic Process Automation, intelligenter Prozessautomatisierung, Process Mining oder Kognitiver Assistenten. Der Fokus liegt dabei auf einer ganzheitlichen End-2-End Prozess-Transformation und schließt Strategie, Geschäftsmodellentwicklung sowie Roll-Out-Management ein.