Marke Zukunft

Produkte entstehen heute anders als früher. In unserer personalisierten Welt, in der wir alles an unsere Wünsche anpassen können, gestaltet der digitale Wandel Design, Prototypentwicklung und Produktion neu. Wollen Sie mehr hören?

Ja. Ich bin neugierig geworden.

Dann fangen wir ganz von vorne an: beim Design. Sehen Sie sich nur die neueste Netflix-Serie Abstrakt an: Hier blicken Sie hinter die Kulissen der innovativsten Designer verschiedener Disziplinen und erfahren, wie Design jeden Aspekt des modernen Lebens beeinflusst. Egal, ob Architektur, Automobilbranche oder Mode – alles hängt vom Design ab. Kein Wunder also, dass an der Spitze vieler Unternehmen ein DEO – Design Executive Officer – oder eine Führungsperson mit ähnlicher Funktion steht.

  • zoom in
Die meisten innovativen Unternehmen der Welt setzen Design als integrative Ressource für effizientere und erfolgreichere Innovation ein. Quelle: BoltGroup

Kreativität ist eine rein menschliche Eigenschaft!

Sind Sie sicher? Was, wenn künstliche Intelligenz bessere Entwürfe produziert, als der Mensch? Probieren Sie es aus: Spielen Sie QuickDraw und bringen Sie einem neuronalen Netz bei, Ihre Zeichnungen zu erkennen. Designer müssen sich der Herausforderung durch Deep-Learning-Algorithmen in der generativen Gestaltung stellen – ermöglicht durch maschinelles Lernen und die Fähigkeit, durch Datenanalyse die richtigen Muster zu erkennen. Willkommen in der Zukunft: Programmierbare Werkstoffe und intelligente Textilien bieten endlose Möglichkeiten.

Werden Roboter den Menschen als Designer ersetzen?

Schwer zu sagen. AI und Roboter können zwar bereits designen, es ist jedoch noch ein langer Weg, bis sie das menschliche Element ersetzen können. Trotz Big Data benötigen zum Beispiel Musik-Streamingdienste wie Spotify und Apple Music noch spezielle Teams, um angesagte Musik auszuwählen. Auch in Sachen Mode erkennen Abodienste wie Stitch Fix, Trunk Club oder Bombfell zwar anhand früherer Kaufentscheidungen Ihren Stil und Ihren Geschmack, es gibt aber immer noch Modestylisten, die zusätzlich beraten.

Abomodelle? Aber Sie sagten doch, ich könnte bald alles zu Hause ausdrucken!

Darüber lässt sich streiten: 3D-Drucker haben die digitale Fertigung revolutioniert, keine Frage, aber es hat noch lange nicht jeder einen 3D-Drucker zu Hause. Und warum? Weil es zwar gewünscht ist, dass die breite Masse der Kunden ihre Produkte selbst anpassen kann, dies aber eben schwer umzusetzen ist. Möglich wird es erst, wenn man die Produktentwicklung auf direkte Interaktion mit dem Kunden umstellt. Kurz gesagt, der Verbraucher wird durch breite kundenspezifische Anpassungsmöglichkeiten nicht zum Hersteller, aber er wird gleichzeitig „Beinahe-Hersteller“ und Kunde sein. Die digitale Fabrikation ist Realität und die additive Fertigung wächst über ihre Grenzen hinaus, wie man an Projekt Escher von Autodesk und Enabling the Future Kids sehen kann.

Bis ich mir zu Hause neue Schuhe ausdrucken kann wird es also noch eine Weile dauern?

Ja, leider. Aber dank additiver Fertigung entwickeln Sportmarken neue Design- und Produktionsprozesse. Beispiele hierfür sind Architech von Under Armour und Futurecraft von Adidas.


Schon sehr cool, oder?

Sind die denn wirklich so anders als andere Sneakers?

Ja. Weil sich Produktionswerke durch die Art, wie z. B. diese Schuhe hergestellt werden, vollkommen verändern. Willkommen in der Industrie 4.0. Dieses zuerst in Deutschland geprägte Konzept wird nun durch die Speedfactory von Adidas weiterentwickelt: In der brandneuen Fabrik wird im Zusammenspiel zahlloser 3D-Drucker und Roboter die Herstellung von Sneakers neu erfunden. Ist dies die vierte industrielle Revolution? Lesen Sie bei Brick Reply alles über die Industrie-4.0-Plattform und nehmen Sie mit Reply am FactoryHack teil!

Das ist die Zukunft!

Verpassen Sie nicht unsere Reply R20! Wir halten Sie über alle Trends der Zukunft auf dem Laufenden.

R20
R20 Logo

Die Zukunft passiert jetzt!

Was ist Innovation? Wie beginnt ein neuer Techniktrend? Kann man die Zukunft vorhersagen, indem man einen Blick auf die Gegenwart wirft? Der Jahreswechsel ist die perfekte Gelegenheit, um zusammen die Zukunft zu entdecken.

R20
R20 Logo

Klicken Sie hier, es ist Native Advertising!

Wie viele Tabs haben Sie in Ihrem Browser geöffnet? Wie viele verschiedene Seiten sehen Sie jeden Tag im Internet?

​Auf jeder davon befindet sich normalerweise mindestens eine Werbeanzeige. ​

R20
R20 Logo

VR - die Zeit ist reif

Es mag virtuell, immersiv, erweitert oder gemischt sein, aber wird es Realität werden? In dieser Reply R20 geht es um einen der heißesten Trends überhaupt: virtuelle Realität. Unmengen neuer Geräte und Anwendungen wurden entwickelt und sind bereit für den Konsumentenmarkt.

Die Zeit ist reif, erfahren Sie hier mehr.

Stay in touch Stay in touch

Receive R20 via e-mail!

s:
CheckUserLogged
False
Is not Authenticated