Hier und jetzt

Neue Informationen sind überall – wir werden davon überwältigt. Also wie machen wir das Beste daraus? Wir müssen bei der Auswahl unserer Quellen wählerisch sein und Zeit sparen, indem wir uns nur die wertvollen heraussuchen. Deshalb sind Tech-Events jetzt die beste Möglichkeit, in Kontakt mit Innovationen und technischen Trends zu bleiben.

Richtig, aber welche?

Fangen wir am Anfang an. Alles begann mit Steve Jobs und den Keynotes von Apple. Jobs Präsentationen waren die ersten technischen Vorträge, die ein anderes Format als die traditionelle Präsentation neuer Produkte hatten. Er nahm seine Inspiration von der „Mother of All Demos“ vom 9. Dezember 1968. Dabei handelt es sich um Douglas Engelbarts Vorführung experimenteller Computertechnologien, die jetzt allgegenwärtig sind. Die Live-Vorführung umfasste die Vorstellung der Computermaus, Videokonferenzen, Telefonkonferenzen, Hypertext, Textverarbeitung, Hypermedien, Objektadressierung und dynamische Dateiverknüpfung, Bootstrapping und einen kollaborativen Echtzeit-Editor. Seit Apple diesen Ansatz nutzt, sind die Erwartungen von Jahr zu Jahr gestiegen, sodass die Produktdemos zu Veranstaltungen mit Teaser-Trailern, Gerüchten, besonderen Gästen und organisierten Live-Streaming-Meetings geworden sind, die niemand verpassen will.

One more thing…

Indem das Unternehmen auf dem Erfolg der Vorführungen aufbaute, begründete Apple die weltweite Entwicklerkonferenz (WWDC)), die jeden Juni in San José, Kalifornien stattfindet. Alle großen Akteure folgten und riefen verschiedene Arten von Events und Formaten ins Leben: Facebook hat F8 (jeden Mai in San José, Kalifornien) über soziale Medien, Community-Management und digitale Werbung; Google hat I/O (jeden Mai in Mountain View, Kalifornien) über Themen wie maschinelles Lernen, Cloud und Mobile; AWS veranstaltet re:Invent (28.–30. November 2018, Las Vegas) über alles in Zusammenhang mit Amazon Web Services; und dann gibt es noch Microsoft Build (jeden Mai in Seattle), wo neue Microsoft-Produkte behandelt werden.

Diese Events wachsen stetig.

Immer mehr Tech-Marken entscheiden sich für eigene Konferenzen als Aushängeschild, um dort der Welt ihre neuesten Produkte und Forschungsergebnisse zu präsentieren, ihre Stärken und ihren innovativen Ansatz zu demonstrieren sowie talentierte Mitarbeiter und Kunden anzuziehen. Auf die gleiche Weise entstanden viele technische Fachmessen und Events, die jährlich ihren festen Platz im Kalender gefunden haben und essenziell sind, um über die neuesten Tech-Trends informiert zu bleiben. Merken Sie sich die Termine für den Web Summit (5.–8. November 2018, Lissabon), die Next Web Conference (Mai, Amsterdam), TechCrunch Disrupt (5.–7. September, San Francisco), DLD (Januar, München) und – wahrscheinlich das berühmteste Event – CES, nächsten 8.–11. Januar in Las Vegas.

Eine ziemlich lange Liste …

Spezifische und fokussiertere Veranstaltungen gibt es überall. Wenn Sie mit Coding zu tun haben, möchten Sie sicher am WeAreDevelopersCongress (Mai, Wien) teilnehmen. Oder Sie lernen mehr über Cyber-Sicherheit auf der DefCon (9.–12. August, Las Vegas) oder über Robotik und intelligente Automatisierung bei derAutomatica (19.–22. Juni, München). Zusätzlich gibt es einige Veranstaltungen und Konferenzen mit Schwerpunkt Kreativität und Design: Adobe Summit (24.–28. März 2019, Las Vegas) und Adobe MAX (15.–17. Oktober 2018, Los Angeles), die OnBrand Konferenz (11. Oktober 2019, Amsterdam) und die hervorragende Serie der TED-Konferenzen, bei der das nächste offizielle Event vom 15. bis 19. April in Vancouver geplant ist.. Außerdem ist die BETT Show (23.–26. Januar 2019, London) wahrscheinlich die größte Fachmesse für Technologien für Kinder. Hier können Sie mit den elektronischen Geräten unserer zukünftigen Klassenzimmer und Haushalte spielen, mehr über sie erfahren und mit ihnen experimentieren.

Aber wo ist der innovative Teil?

Tech-Events werden üblicherweise als nerdige Konferenzen betrachtet, aber mit der zunehmenden weltweiten Präsenz des Internets wird das Publikum größer. Mit einer Mischung aus Unterhaltung und innovativen Themen findet eine neue Generation von Veranstaltungen statt, die sich nicht nur auf Coding, Gaming oder Robotik konzentriert, sondern auch ansprechende Inhalte für alle möglichen Interessen bietet.

Mit einer Mischung aus Unterhaltung und innovativen Themen findet eine neue Generation von Veranstaltungen statt, die sich nicht nur auf Coding, Gaming oder Robotik konzentriert, sondern auch ansprechende Inhalte für alle möglichen Interessen bietet. Hier

twitter

Ein Beispiel ist das SXSW (März, Austin, Texas), ein Indie-Musikfestival, das mittlerweile eine große Tech-Konferenz über Design, Kunst und Videos ist. Zusätzlich gibt es Musikfestivals mit globaler Reichweite wie das Coachella (April, Kalifornien) und die Kombination Sonar and Sonar+D (Juni, Barcelona). Der Trend nimmt weiter zu, immer mehr Musik- und Kunstfestivals werden zu Tech-Konferenzen und umgekehrt. Außerdem hat das außergewöhnliche Lucca Comics & Gamesa (31. Oktober bis 4. November, Lucca, Italien) dieses Jahr Artwork, das mit einem generativen Algorithmus von Künstler LRNZ erstellt wurde.


Genießen Sie das Artwork für Lucca Comics & Games, das mit einem generativen Algorithmus von LRNZ erstellt wurde

Was ist das Rezept für ein erfolgreiches Event?

Hinter jedem Event steckt ein großartiges Format – eines, das die Menschen einbindet und die Erfahrung einzigartig macht. Konferenzen und Fachmessen bestehen üblicherweise aus einer Tagesordnung mit Vorträgen, Workshops und Besuchen eines Messebereichs. Plenarsitzungen können Keynote-Vorträge, Kamingespräche, Ask-me-anything-Meetings, Kurzpräsentationen für Start-up-Wettbewerbe und Brainstorming-Sitzungen am runden Tisch beinhalten – wie bei den Visionary Days (1. Dezember, Turin, Italien). Der Messebereich kann praktische Workshops, Zertifizierungssitzungen und (warum nicht?) Indoor-Camping anbieten, wie bei den Campus Party-Events (das nächste Mal in Italien vom 18. bis 22. Juli, Mailand). Events können ein Programm von Satellitenveranstaltungen, wie Partys und Besuche in den Büros der Sponsoren (ein gutes Beispiel ist das TOA – Tech Open Air, immer vom 19. bis 22. Juni in Berlin), Jobmessen, Ideengenerierungs-Wettbewerbe und Hackathons umfassen.

Das ist nur eine Liste mit Möglichkeiten – was ist das wahre Geheimnis?

Es geht vor allem darum, Menschen einzubinden: das Publikum, das Sie unterhalten, und vor allem die Redner und Ausbilder, die andere an ihrem Wissen teilhaben lassen werden. Sie sind das Herz des Events, eine Gemeinschaft von Menschen, die bereit sind, ihre Gedanken und Ideen mit dem Publikum zu teilen. Dank ihres Enthusiasmus werden Sie lange Schlangen und ausverkaufte Events mit großartigem Feedback und hohen Erwartungen für das nächste Jahr haben. Genau so fühlen wir uns nach dem Reply Xchange 2018. Genießen Sie das Highlightsvideo und lesen Sie mehr über die Geschichten der Xchange-Redner auf Medium.


Cover pic: Reply Xchange 2018 in Mailand

Stay in touch Stay in touch

Receive R20 via e-mail!

s:
CheckUserLogged
False
Is not Authenticated